Mehrsprachige WordPress Website mit Polylang

Eine WordPress Website mehrsprachig machen? Das ist bereits mit der kostenlosen Version des Plugins Polylang kein Problem.

Von Haus aus bringt WordPress noch nicht die Fähigkeit mit, eine Website mehrsprachig zu gestalten. Natürlich könnte man jede Seite mit Inhalten in verschiedenen Sprachen befüllen, but this is not the wisdoms last end. Das ist nicht der Weisheit letzter Schluß. Denn es sollen sowohl die Menüpunkte in verschiedenen Sprachen angeboten werden, als auch Name und der Untertitel der Website. Und schließlich wäre es fein, könnte man auf einer Seite oder einem Beitrag mit Klick auf eine andere Sprache im Sprachumschalter direkt zur anderssprachigen Version desselben Inhalts gelangen.

Dazu braucht es ein Plugin. Drei Plugins für Mehrsprachigkeit sind in der WordPress-Gemeinde sehr beliebt und daher weit verbreitet:

Die ersten beiden Plugins können bereits in einer kostenlosen Variante genutzt werden (zusätzlich gibt es auch eine lizenzpflichtige Pro-Version), WPML muss dagegen jährlich lizensiert werden.

Weitere Plugins zur Einrichtung von mehrsprachigen Websites mit WordPress:

In diesem Beitrag stelle ich vor, wie man mit der kostenlosen Variante von Polylang eine mehrsprachige Website einrichten kann, und was die Einschränkungen sind im Vergleich mit der Pro-Version.

Einrichtung von Polylang

Die Installation von Polylang erfolgt auf die in WordPress übliche Weise. Suchen Sie im WordPress Backend unter „Plugins“ / „Installieren“ nach Polylang von WP SYNTEX und klicken Sie auf „Installieren“, danach auf „Aktivieren“. Danach sollte sich das Plugin als aktiviert in Ihrer Plugin-Liste zeigen.

Polylang: Aktivierung

Nun können Sie den Assisten von Polylang für die rasche Erstkonfiguration des Plugins nutzen (Klick auf den Link „Einstellungen“ beim Plugin).

Fügen Sie erst einmal die aktuelle Sprache der Website hinzu, hierzulande in den meisten Fällen wohl „Deutsch“.

Polylang Einrichtungsassistent: Sprachen
Polylang Einrichtungsassistent: Sprachen

Mit Klick auf + Neue Sprache hinzufügen fügen Sie nun die erste weitere Sprache hinzu. Wir wählen dazu „Englisch“. Natürlich können Sie hier auch weitere Sprachen hinzufügen, aber für diesen Artikel beschränken wir uns auf Deutsch und Englisch.

Dann klicken Sie auf „Weiter“.

Polylang Einrichtungsassistent: Sprachen
Polylang Einrichtungsassistent: Sprachen

Im nächsten Schritt können Sie angeben, ob Sie Bild-Alternativtexte auch in anderen Sprachen gestalten möchten. Das halten wir für eine gute Idee, daher setzen wir diese Option aktiv.

Polylang Einrichtungsassistent: Medien
Polylang Einrichtungsassistent: Medien

Im folgenden Schritt ordnen Sie alle existierenden Inhalte einer Sprache zu, das wird dann so etwas wie die Standardsprache der Website.

Polylang Einrichtungsassistent: Inhalt
Polylang Einrichtungsassistent: Inhalt

Schließen Sie nun den Polylang Einrichtungsassistenten ab, und wechseln Sie zu den Einstellungen des Plugins.

Polylang Einstellungen

Unter den Einstellungen (erreichbar im WordPress Backend unter „Sprachen“) können Sie angeben, wie die URLs der Sprachvarianten aussehen sollen. Wir entscheiden uns für die häufigste und einfachste Variante. Die Standarsprache benötigt kein eigenes Sprachverzeichnis (/de/), aktivieren Sie daher die Option „URL Information für die Standardsprache verstecken“.

Aber die Inhalte der Zweitsprache sollen in einer URL-Struktur wie beispielsweise /en/ erscheinen.

Polylang Einstellungen: URL-Anpassungen
Polylang Einstellungen: URL-Anpassungen

Übersetzen von Zeichenketten

Wie schon oben erwähnt, kommen in einer Website auch Bezeichnungen vor, die der gesamten Website zugeordnet sind. Die sollen ebenfalls in der Zweitsprache ausgegeben werden.

Um etwa den Namen und den Untertitel der Website übersetzen zu können, rufen Sie unter „Sprachen“ den Punkt „Übersetzungen von Zeichenketten“ auf. Bearbeiten Sie nun die Texte in der jeweiligen Sprache, und wenn Sie möchten auch die Formate für Datum und Uhrzeit, und klicken nach Fertigstellung auf „Änderungen speichern“.

Polylang: Übersetzungen von Zeichenketten
Polylang: Übersetzungen von Zeichenketten

„blogname“ steht für den „Titel der Website“ und „blogdescription“ steht für den „Untertitel“.

Seite/Beitrag übersetzen

Rufen Sie die Liste der Seiten auf, und lassen sich erst einmal alle Sprachen (obere horizontale Leiste) anzeigen.

Polylang: Sprachwechsel im Admin-Menü
Alle Sprachen anzeigen

Das könnte bei einer frischen WordPress Installation etwa so aussehen:

Polylang: Liste der Seiten bei Alle Sprachen anzeigen
Seiten in allen Sprachen

Sie sehen, dass die Beispielseite auf Deutsch vorhanden ist, aber für Englisch gibt es noch keine Version. Klicken Sie auf das Plus-Symbol in der Spalte mit der US-Flagge, und erstellen Sie den Inhalt für das englische Pendant der Beispielseite.

Sollte es bereits eine englische Version der Beispielseite geben, dann sehen Sie in der Liste statt des Plus-Symbols ein Stift-Icon. Auch das können Sie anklicken, um den englischen Inhalt zu bearbeiten und aktualisieren.

Die englische Version erreichen Sie allerdings auch über den Bearbeitungsmodus der deutschen Seite. Öffnen Sie dazu den Punkt „Sprachen“ unter den Seiteneigenschaften der deutschen Seite, und klicken Sie auf das Stift-Symbol bei der US-Flagge. Dadurch wechseln Sie in den Bearbeitungsmodus der englischen Seite.

Polylang: Seite - Übersetzungen
Seite: Übersetzungen

Sie können für die Sprachen auch unterschiedliche Permalinks nutzen, also etwa /beispielseite/ für die deutschsprachige Variante und /en/sample-page/ für die englischsprachige Variante.

Medien

Bei der Ersteinrichtung von Polylang hatten wir angegeben, dass wir Bild-Alternativtexte auch in anderen Sprachen anbieten möchten. Sie können sich daher die Bilder in der Medienübersicht in Listenform anzeigen lassen, und so wie bei Seiten oder Beiträgen eine „Übersetzung“ von Bildern hinzufügen. Damit stehen die „übersetzten“ Bilder auch in der Zweitsprache so zur Verfügung, dass Sie diese Bilder mit eigenen Alternativ-Texten für die weiteren Sprachen ausstatten können.

Polylang: Medien
Medien übersetzen

Das „deutschsprachige“ Bild kann nun mit einem deutschen Alternativtext in der Seite/im Beitrag versehen werden, demselben Bild können Sie dagegen in der zweitsprachigen Seite/Beitrag einen anderen Alternativ-Text zugeordnen.

Hinweis: das Bild wird dabei nicht mehrfach am Server abgelegt.

Menü übersetzen

Die Website-Besucher:innen sollen mit Klick auf einen Sprachumschalter im Menü zwischen den Sprachen wechseln können. Bearbeiten Sie das deutschsprachige Menü („top“ in unserem Beispiel), das den Polylang Sprachumschalter aufnehmen soll, und fügen Sie einen Sprachumschalter hinzu.

Polylang: Menü
Sprachenumschalter für Menü hinzufügen

Die Darstellung des Sprachumschalters können Sie bearbeiten. Wir verzichten etwa auf die Flaggen-Darstellung, und wählen dafür den gesamten Sprach-Namen.

Polylang: Sprachenumschalter für das Menü
Sprachenumschalter für Menü bearbeiten

Wechseln Sie in der oberen horizontalen Leiste zur Zweitsprache und erstellen Sie für die Sprache ebenfalls ein Menü. Fügen Sie nun auch diesem Menü („top EN“ in unserem Beispiel) den Sprachumschalter hinzu.

Polylang: Englisches Menü
Englisches Menü

Bearbeiten Sie eventuell noch deutschsprachige Menüpunkte. So könnten Sie „Startseite“ für die englische Ausgabe in „Home“ umbenennen.

Polylang: Menüpunkt umbenennen
Startseite in Home umbenennen

Fertig! Ready!

Ein Sprachumschalter steht auch als Widget zur Verfügung, das Sie beispielsweise in die Fußzeile einbauen könnten.

Widget Polylang Sprachumschalter
Widget Polylang Sprachumschalter

Beitragskategorien

Eine Beitragsliste können Sie in WordPress auf mehrere Arten anbieten. Sehr gebräuchlich sind dafür die Nutzung einer „Beitragsseite“ und alternativ das Hinzufügen von Kategorien zum Hauptmenü.

Beitragsseite

Wenn Sie die Variante der Beitragsseite nutzen (weil Sie vielleicht sowieso nur eine einzige Kategorie nutzen), dann erstellen Sie eine leere Seite, und ernennen diese unter „Einstellungen“ / „Lesen“ zur Beitragsseite. Diese können Sie nun auch als korrespondierende Seite in der Zweitsprache anlegen, und beide Seiten zu den jeweiligen Sprach-Menüs hinzufügen.

Für alle Sprachen müssen Sie dabei unter „Einstellungen“ / „Lesen“ eine statische Seite als Homepage zugeteilt haben, damit Sie auch eine Beitragsseite nutzen können.

Kategorien ins Menü einbauen

Bei der Nutzung von Kategorien im Menü gehen Sie analog zur Übersetzung von Beiträgen oder Seiten vor. Sie legen eine korrespondierende Kategorie in der Zweitsprache an. Diese Kategorie kann bzw. soll einen Namen in der anderen Sprache tragen und daher auch einen anderen Permalink. In unserem Fall:

  • Deutsch:
    • Neues / neues
  • Englisch:
    • News / news
Polylang: Kategorien
Kategorien bei Polylang

Beiträge in der Zweitsprache ordnen Sie dieser Kategorie zu.

Polylang: Beiträge
Beiträge in anderen Sprachen

Selbstverständlich muss nicht jeder Beitrag in Übersetzung vorliegen, Sie können auch durchaus Beiträge in nur einer Sprache anbieten.

Fazit

Mit Polylang gelingt es rasch eine zufriedenstellende mehrsprachige Ausgabe einer WordPress-Website zu produzieren. Und das bereits in der kostenlosen Version des Plugins.

Die Pro-Version von Polylang liefert noch einige Zusätze, die für manche Einsatzzwecke unverzichtbar sein könnten.

  • Sprachenumschalter auch für Widgets
  • Übersetzung von Permalinks auch für Custom Post Types, Taxonomien und mehr
  • Beiträge/Seiten für Sprachen duplizieren
  • Sprachen aktivieren und deaktivieren
  • Weitergehende Intgration mit dem Plugin ACF Pro
  • Premium Support

Polylang Zusätze

Zusätzlich zu Polylang können Sie auch Lingotek Translation benutzen für das Übersetzen Ihrer Texte. Die Übersetzungen erfolgen wahlweise maschinell, durch professionelle Übersetzer oder mit Hilfe einer Community. Allerdings häufen sich für dieses Service in letzter Zeit (2021) negative Rezensionen, insofern testen Sie das eher einmal zuerst an einer Test-Website.

Wer bisher WPML nutzt, und zum möglicherweise etwas übersichtlicheren Polylang wechseln möchte, kann dafür das Plugin WPML to Polylang benutzen.

2 Kommentare

  1. Moin Heinz,

    Übersichtlicher Beitrag, wäre schön wenn du auch MultilingualPress erwähnen könntest. Deutscher Support und besonders geeignet für skalierbare und flexible Webseiten bei denen die Performance und SEO Optimierung wichtig sind. 🙂

Schreibe einen Kommentar