WordPress

WordPress wurde ursprünglich als „Weblog Publishing System“ („Blogsystem“) entwickelt, um ein schnelles und einfaches Bloggen (Verfassen von Online-Tagebucheinträgen) zu ermöglichen. Allerdings können mit WordPress auch auch „statische“ Webseiten produziert werden. Als statische Seiten werden bei WordPress alle Seiten bezeichnet, die keine Blogeinträge sind, wo es also keinen Tagesbezug gibt.

WordPress hat sich daher mittlerweile als einfache CMS-Alternative herausgestellt, die zunehmend auch von Unternehmen eingesetzt wird. eWerkzeug.info (diese Website) wird ebenfalls mit WordPress geführt.

Features und Merkmale

  • hohe Benutzungsfreundlichkeit
  • einfache und schnelle Installation
  • einfache Erweiterung der Funktionalität (Plugins)
  • zahlreiche unterschiedliche Themen und Designs vorhanden
  • eigenes Layout relativ schnell umsetzbar
  • hohe Suchmaschinenfreundlichkeit mit Erweiterungen erreichbar

Voraussetzungen / Requirements für WordPress

Die offiziellen Angaben sind sehr mager, daher hier eine etwas genauere Liste (Danke an Semiologic):

  • Linux oder BSD server mit Apache
  • Apache Module
    • mod_rewrite für das Umschreiben der Original-URLs in lesbare URLs
    • mod_gzip für das Komprimieren von Dateien zur beschleunigten Auslieferung
    • mod_expires zur Verminderung unnötiger Zugriffe von Dateien
    • mod_headers zur Speicherung langlebiger Dateien im lokalen Cache der Browser
  • PHP Version 5.6. Grundsätzlich läuft WordPress auch ab PHP Version 5.2.4+, aber ob das auch die eingesetzten Plugins tun, ist die Frage.
  • MySQL Version 5.6 (es kann auch noch mit Version MySQL 5.0+ funktionieren)
  • MySQL strict mode inaktiv
  • PHP Parameter
    • safe_mode off
    • memory_limit 128MB oder höher
    • upload_max_filesize 8 MB oder größer (für den Upload größerer Bilder oder Videos)
    • post_max_size 8 MB oder größer (für den Upload größerer Bilder oder Videos)
    • Die PHP-Funktion mb_strtolower muss aktiviert sein
  • ImageMagick & GD Library (zur Bildverarbeitung am Server)
  • Vom Server ausgehende HTTP-Verbindungen sollen möglich sein
  • Bei Nutzung von Suhosin zur Server-Absicherung und mehr WordPress-Seiten:
    suhosin.post.max_vars = 5000
    suhosin.request.max_vars = 5000

Die Links

WordPress – die englischsprachige WordPress-Site

WordPress (deutsch) – die deutschsprachige WordPress-Site

Empfohlene WordPress Plugins (Erweiterungen)

Zum Weiterempfehlen

Tipps, Tools und Infos zu Websites, Newsletter und Suchmaschinen.