Home Scroll Top Email

Empfohlene WordPress Plugins

Warum es ohne WordPress Plugins nicht geht: das “nackte” WordPress bringt zwar schon einiges an Funktionalität mit, aber in der Praxis fehlt es an vielem, das man für den Betrieb einer guten Website bzw. eines guten Blogs braucht. In unseren eigenen Arbeiten verwenden wir daher auch immer wieder dieselben Plugins, wenn die sich als zuverlässig und gut erwiesen haben.

Hinweis vorab: diese Seite wird immer wieder aktualisiert. Aktueller Status: 2022-11
Wir sind dankbar für Hinweise auf fehlerhafte Links.

Inhaltsverzeichnis

SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Installieren Sie nicht mehrere SEO-Plugins gleichzeitig, sondern entscheiden Sie sich für nur eines, mit dem Sie am besten zurechtkommen.

Formulare

Das Plugin Flamingo sollte gemeinsam mit Contact Form 7 verwendet werden, denn es hinterlegt die Formular-Eingänge zusätzlich in einer Datenbank.

Sollte es mit dem Mail-Versand nicht klappen, so installieren Sie das folgende Plugin, denn damit haben Sie volle Kontrolle über den Mailversand. Sie können damit Ihren SMTP-Server mitsamt den notwendigen Autorisierungsdaten angeben.

Bildgalerien

Die meisten Galerie-Plugins liegen als Free und als Pro-Version vor. Bei den folgenden Plugins ist bereits die Free-Version bestechend.

Slider

Sicherheit

Grundsätzlich: verlassen Sie sich nicht einfach nur auf Plugins, sondern sehen Sie zu, dass WordPress gleich von vornherein gut installiert wurde.

Installieren Sie nicht mehrere Sicherheits-Plugins gleichzeitig, sondern entscheiden Sie sich für nur eines, mit dem Sie am besten zurechtkommen. Aber wir empfehlen sowieso nur das eine folgende:

Lesen Sie sich im übrigen den WordPress-Artikel Hardening WordPress durch. Vielleicht ist das ein Anstoß, Ihre WordPress-Installation einmal auf Sicherheit zu überprüfen.

Ja, es gibt auch das Plugin Wordfence, aber das nehmen wir bewusst nicht in unsere Empfehlungsliste auf. Grund:

Wordfence Free receives firewall rules and malware signatures created by the industry-leading Wordfence Threat Intelligence team after a 30 day delay.

https://www.wordfence.com/products/wordfence-free/

So etwas ist nicht akzeptabel.

Backup/Migration

Google Anbindung

Block-Editor (“Gutenberg”)

Der WordPress Block-Editor (Gutenberg) löst früher oder später viele aktuelle Page Builder ab. Und viele Entwickler können mit eigenen Plugins beisteuern. Mit Blöcken lassen sich in sogenannten Full-Site Editing Themes nun auch Kopf- und Fußzeile von Websites gestalten.

Jedenfalls ist der Block Editor ein mächtiges Tool, um Inhalte interessant aufzubereiten, und die Website gleichzeitig performant zu halten.

Die folgenden Plugins bieten zusätzliche Layouts, Blöcke, sowie nahezu umfangreiche Page Builder Funktionalität:

Block-Editor Erweiterungen

Zusätzliche Block-Widgets

Für alle, die mit Gutenberg (noch) nicht arbeiten können oder wollen, gibt es das Plugin Classic Editor, mit dessen Hilfe Gutenberg deaktiviert wird: https://wordpress.org/plugins/classic-editor/ (Aber im Ernst, wollen Sie wirklich zurück in die WordPress-Steinzeit?)

DSGVO-Plugins

Diese Plugins unterstützen dabei, Ihre Website DSGVO-tauglich zu machen.

Inhalte einbetten

Vielfach herrscht die Meinung, Inhalte, die von Servern in den USA ausgeliefert werden, dürfen nicht unmittelbar in einer Website in Deutschland oder Österreich gezeigt werden. Die folgenden Plugins helfen, solche Inhalte erst nach einem Klick zu zeigen.

Cookie OptIn / Consent Management

So wie es derzeit in der EU rechtlich aussieht, müssen Besucher/innen von Websites ihr Einverständnis dafür geben, dass Websites Cookies (kleine Textdateien) im Browser der Besucher/innen ablegen dürfen. Diese Cookies dienen üblicherweise der Wiedererkennbarkeit, und werden eingesetzt um die Werbeerfolge digitaler Werbung besser messen und die Werbekosten daher optimieren zu können. Wenn eine Website beispielsweise Google Analytics nutzt, oder das Facebook Pixel einsetzt, dann muss nach derzeit vielfach herrschender Meinung das Okay der Websitebesucher/innen dafür eingeholt werden.

Zahlreiche Anbieter und entwickler haben Plugins geschaffen, mit deren Hilfe diese OptIn-Hinweise erstellt und verwaltet werden können. Zumeist werden Sie die jeweilige Premium-Version benötigen. Die folgende Liste zeigt einige derzeit häufig genutzte Plugins. Die meisten sind als Freemium-Software nutzbar, oder es gibt sie nur als Premium-Plugin.

Backend-Tools

“Advanced Custom Fields” zum Anlegen seitenspezifischer eigener Felder mit bequemer Eingabe. Die Ausgabe erfolgt per PHP-Code oder auch per WordPress Shortcode im Inhalt einer Seite/eines Beitrags.

https://wordpress.org/plugins/advanced-custom-fields/

Customs post types, also eigene Inhaltstypen (“Videos”, “Bücher”, “Filme”, …) manuell zu erstellen, ist ein durchaus langwieriges Verfahren. Dieses Plugin bietet dafür ein leicht zu bedienendes Interface an um sowohl custom post types als auch custom taxonomies (also eigene Kategorien für die eigenen Inhaltstypen) zu erstellen.

https://wordpress.org/plugins/custom-post-type-ui/

Zur Darstellung von Portfolios (Fähigkeiten, Referenzen, Service u.ä.)

https://de.wordpress.org/plugins/tlp-portfolio/

https://de.wordpress.org/plugins/visual-portfolio/

Zeigt die IDs von Bildern, Beiträgen, Seiten etc.:

https://de.wordpress.org/plugins/reveal-ids-for-wp-admin-25/

Zum Einrichten von Umleitungen (301, 301):

https://wordpress.org/plugins/redirection/

Performance

Niemand mag langsame Websites. Die Besucher/innen nicht, Suchmaschinen nicht. Die folgenden Plugins können die Performance Ihrer Website drastisch verbessern. Allerdings nur bei umsichtiger Konfiguration.

https://de.wordpress.org/plugins/wp-optimize/

https://wordpress.org/plugins/autoptimize/

https://wordpress.org/plugins/wp-super-cache/

https://wordpress.org/plugins/wp-fastest-cache/

https://de.wordpress.org/plugins/w3-total-cache/

https://de.wordpress.org/plugins/autoptimize/

https://de.wordpress.org/plugins/amp/

WP Rocket (Premium-Plugin)

Weitere Funktionen

Auf Ihrer WordPress Website soll etwas bestellt oder gekauft werden können? Woocommerce hilft dabei:

https://wordpress.org/plugins/woocommerce/

Woocommerce muss für den Einsatz in Europa erst hergerichtet werden. Dabei unterstützt dieses Plugin:

https://wordpress.org/plugins/woocommerce-germanized/

Gestaltung der Textauszüge in Beitragsseiten und Kategorien:

https://de.wordpress.org/plugins/advanced-excerpt/

Zum Erkennen von Kommentar Spam DSGVO-gemäß:

https://wordpress.org/plugins/antispam-bee/

Für eine bessere WordPress-Suche:

Relevanssi

Geniales Plugin für Veranstaltungskalender:

https://wordpress.org/plugins/the-events-calendar/

Mehrsprachigkeit:

https://wordpress.org/plugins/polylang/ (Unsere Anleitung zur Nutzung)

Mit dem folgenden Plugin können Sie einen Mitgliederbereich einrichten. WP-Members™ (wir haben das Plugin hier beschrieben) lässt sich sehr einfach konfigurieren, und dient zur simplen Zugangsbeschränkung für bestimmte Seiten oder Artikel, oder auch alle Inhalte einer WordPress-Installation. Für das Registrierungs- und das Anmelde-Formular sowie die Profil-Bearbeitung stehen Shortcodes zur Verfügung, sowie ein Widget für die Anmeldung in der Seitenleiste. Übersetzungsdateien (Deutsch, Holländisch, Spanisch, etc.) finden sich beim Entwickler.

https://wordpress.org/plugins/wp-members/

Eigenständige Page Builder

Sollten Sie mit Gutenberg nicht glücklich sein, können Sie mit diesen Alternativen Inhalte interessant aufbereiten.

https://wordpress.org/plugins/elementor/

https://www.brixbuilder.com/


Möchten Sie über neue Artikel und mehr rasch informiert werden?

Dann empfehlen wir Ihnen die Anmeldung zu unserem Newsletter "Online-Marketing News der E-Werkstatt".


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert