Probleme mit automatischer WordPress Plugin-Aktualisierung?

Bei manchen Providern klappt die automatische Aktualisierung von Plugins für WordPress nicht. Es erscheint beim fehlgeschlagenen Versuch eine Meldung wie diese:

Plugins aktualisieren

Warning: ftp_rawlist() [function.ftp-rawlist]: Unable to create temporary file. Check permissions in temporary files directory. in
/xxxxxx_xxxxxx/wp-admin/includes/class-wp-filesystem-ftpext.php on line 327

Warning: ftp_rawlist() [function.ftp-rawlist]: Unable to create temporary file. Check permissions in temporary files directory. in
/xxxxxx_xxxxxx/wp-admin/includes/class-wp-filesystem-ftpext.php on line 327

WordPress-Verzeichnis nicht gefunden.

Zumindest für den Provider HostEurope wurde eine funktionierende Lösung gefunden. Der Autor LastOne hat sie beschrieben.

Wenn die WordPress-Website vom österreichischen Provider inode gehostet wird, dann heisst es leider weiter mit manuellen Aktualisierungen zu leben. Die vorgestellte Lösung funktioniert bei inodes Shared Hosting Produkten nicht.


Hier die Fehlermeldung bei inode:

Warning: ftp_rawlist() [function.ftp-rawlist]: open_basedir restriction in effect. File(/tmp) is not within the allowed path(s): (/home/xxxxxxx:/usr/local/lib/php) in /home/xxxxxxx/www/home/wp-admin/includes/class-wp-filesystem-ftpext.php on line 203

Warning: ftp_rawlist() [function.ftp-rawlist]: Unable to create temporary file. Check permissions in temporary files directory. in /home/xxxxxxx/www/home/wp-admin/includes/class-wp-filesystem-ftpext.php on line 203

Tja, und hier geht’s nicht weiter. Oder kennt jemand eine Lösung für inode-Shared Hosting?

Update 29.09.2010

Bei inode kann auch eine Meldungen folgender Art erscheinen:

Warning: touch() [function.touch]: SAFE MODE Restriction in effect. The script whose uid is 648 is not allowed to access /xxxxx/xxx/tmp owned by uid 0 in /xxxxx/xxx/home/wp-admin/includes/file.php on line 174

Mit folgender Abhilfe konnte das umgangen werden.

Legen Sie im Verzeichnis /wp-content einen neuen Ordner an, geben Sie dem neuen Ordner z.B. den Namen temp. Setzen Sie für diesen Ordner die Dateiberechtigungen auf 777 und wenden Sie das auch auf alle seine Unterverzeichnisse und Dateien an (in Filezilla markieren Sie dazu den Ordner, klicken auf die rechte Maustaste (Windows) und suchen den Menüpunkt „Dateiberechtigungen“).

Tragen Sie in der Datei wp-config.php diese Zeile ein:

define(‚TEdeQ_TEMP_DIR‘, ‚/xxxxx/xxx/home/wp-content/temp‘);

Wichtig ist, dass Sie natürlich den in Ihrem Fall passenden Pfad angeben. Es handelt sich dabei um den absoluten Pfad am Server, nicht um einen Pfad unter Beteiligung Ihrer Domain! Ersetzen Sie also die Angaben vor dem /wp-content/temp mit den Angaben, die für Ihren Server passen. Der Pfad könnte auf manchen Servern also auch so aussehen: /var/www/web2/html/wp-content/temp. Wie der Pfad genau lautet, müssen Sie leider selbst herausfinden, können das aber aus der Fehlermeldung herauslesen.

Wenn Sie Glück haben, dann funktionieren die automatischen Updates wieder.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.