Daten-Safe im Internet

Oft geht’s schneller, als man denkt. Die Festplatte crasht, ein Virus zerstört die Daten, der Computer brennt, ein Wasserschaden vernichtet auch die Daten im PC. Und kein Backup gemacht. Oder das Backup wurde auch mitvernichtet.

Um so etwas zu verhindern, kann man Daten auch im Internet so ablegen, dass sie für niemand sonst zugänglich sind, aber im Schadensfall jederzeit wieder auf einen Computer zurückgespielt werden können. Wesentlich bei diesen „superexternen Festplatten“ ist die sichere Übertragung der Daten auf den Server beim Provider und ausreichender Platz für die heiklen Daten von Buchhaltung, Kundendaten, Fakturierung, Angeboten, Bild- und Musikdaten.

Bei gigabank.de können die Daten vor dem Überspielen zuerst verschlüsselt und mit einem Passwort gesichert werden. Aber Achtung: Sie können dann Ihre Daten nicht mehr über die Website der Gigabank erreichen, da die Entschlüsselung wiederum nur auf Ihrem Computer passieren kann.


Ohne eingebaute Verschlüsselung drängt sich auch die Dropbox auf. Sie bietet den Vorteil, dass es auch für das iPhone/iPad einen Client gibt, und Sie einige Daten auch durchaus für Ihre Freunde freigeben können.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.